Umschulung auf die Remo – Update

Update: 19.06.2021 Heute hat Oliver auch seine praktische Prüfung bestanden. Er während der Prüfung musste sein erlerntes Wissen demonstrieren.  Neben den normalen Standardverfahren gehörte auch eine Stallübung, Sicherheitslandung, Durchstartemanöver und eine Landung ohne Klappen mit dazu.  Herzlichen Glückwunsch im Namen aller Mitglieder! Prüfer: Bernd Barkowsky

Neubau Modell der Fokker E.III

Die Modellbaugruppe des Fliegerclub Rostock e. V. ist sehr aktiv auf dem Flugplatz. Das neueste flugfähige Modell ist das einer Fokker E.III. Dieses Flugzeug hat Luftfahrtgeschichte in MV mitgeschrieben. Anthony Fokker baute ab 1915 unter anderen 258 Exemplare dieses Musters in Schwerin-Görries. Dort waren im Flugzeugbau 1800 Angestellte beschäftigt. Die originale E.III war mit einem […]

Solo im Motorsegler

Daumen hoch für Nicole Wismer und Alexander Mardanis! Nicole ist schon lange Mitglied im Fliegerclub Rostock und hat hier das Segelfliegen gelernt. Nun absolvierte sie ihre ersten drei Alleinflüge im Motorsegler. Alexander ist seit 2019 fliegerisch aktiv und erst seit kurzer Zeit im Verein. Er hat seine Ausbildung zum Motorseglerpiloten mittlerweile abgeschlossen. Auf dem Weg […]

Traumerfüller seit über 40 Jahren

Seit über 40 Jahren sind Hans Joachim Massow und Peter Rohde ehrenamtlich Fluglehrer. Sie haben unzähligen Schülerinnen und Schülern das Fliegen ermöglicht und diese zur Lizenz geführt. Sie stehen auch den Lizenzinhabern für Überprüfungsflüge und Weiterbildungen zur Verfügung. Ohne solche ehrenamtlichen Fluglehrer gäbe es in Deutschland keinen Flugsport und kein lautloses Fliegen. Wir können nur […]

Jahreshauptversammlung online

Da die aktuellen Corona-Beschränkungen ein Treffen vieler Menschen auf dem Flugplatz und damit auch die Durchführung von Versammlungen in Präsenz verhindern, fand am vergangenen Samstag die Jahreshauptversammlung des Fliegerclub Rostock das erste Mal online statt. Viele Vereinsmitglieder standen dieser modernen und für einige auch ungewohnten Art des „Miteinanders“ offen gegenüber, wovon die hohe Teilnehmerzahl zeugte. […]